˅

Aktuelles aus dem Kreistag – Details

25.04.2018 - 28.04.2018 - Polizeiinspektion Diepholz, ISU-Stuhr, Herbstmarkt und Jägerschaft Syke e. V.

Nach 4.407 Tagen oder anders gesagt nach rd. 12 Jahren wurde der Leiter der Polizeiinspektion Diepholz Polizeidirektor Bernd Kittelmann in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger Polizeidirektor Thomas Kues als neuer Leiter der Polizeiinspektion Diepholz in sein Amt eingeführt. Beide erhielten ihre Urkunden vom Präsidenten der Polizeidirektion Oldenburg Johann Kühme.

Ihren30-jährigen Geburtstag feierte die Interessengemeinschaft Stuhrer Unternehmen e. V.. Mit einem Rückblick auf die 30-jährige erfolgreiche Arbeit eröffnete der Vorsitzende Werner Heinken den Jubiläumsempfang. Bürgermeister Niels Thomsen und Landrat Cord Bockhop lobten die ISU für ihr vielseitiges Engagement in der Gemeinde Stuhr. Der Chefredakteur der Kreiszeitung Hans Willms erklärte, warum es auch in 100 Jahren noch eine Tageszeitung, sicher in anderer Form, geben wird.

Die CDU-Kreistagsfraktion bereitete in ihrer Sitzung verschiedene Ausschusssitzungen vor. Dabei wurde u. a. vereinbart, die derzeit gültige Prioritätenliste für Radwege an Kreisstraßen nicht zu verändern und die Verleihung eines Zivilcourage-Preises einzuführen sowie der Personalbericht des Landkreises Diepholz zur Kenntnis genommen.

Auf dem Gelände des Gasspeichers nahm ich an der Eröffnung der Frühlingsmarktes Rehden teil. Dort präsentierten sich, organisiert von der Werbegemeinschaft der Samtgemeinde Rehden, eine Vielzahl einheimischer Betriebe und präsentierten ihre Produkte. In meinem Grußwort sagte ich zu, dass wir den Breitbandausbau 2019 beginnen und so die Wettbewerbsfähigkeit unserer Region steigern. 

Auf der Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Syke e. V. war man sich einig, dass durch eine stärkere Bejagung von Schwarzwild die Gefahr der Afrikanische Schweinepest vermindert werden kann. Die von mir angesprochene Novellierung des Niedersächsischen Jagdgesetzes wurde sehr begrüßt, wobei es bei einzelnen Punkte noch Diskussionsbedarf gibt.