˅

Aktuelles aus dem Kreistag – Details

05.11.2018 - 10.11.2018 - Kreistagsfraktion, Radweg Okel, CDU-Twistringen, Mahl des Handwerks und AWO-Syke

In der Sitzung der CDU-Kreistagsfraktion haben wir uns dafür ausgesprochen, dem Frauenschutzhaus Diepholz einen Investitionskostenzuschuss und erhöhte Betriebskosten zu zahlen sowie Famulaturen und Praktika für Studierende der Humanmedizin zu unterstützen. Weiterhin sprechen wir uns dafür aus ein Vermarktungsprojekt zur Förderung des Schienengüterverkehrs sowie ein Klimaschutzkonzept für den Landkreis Diepholz zu erstellen.

Bei der Bürgeriniative Schulwegsicherheit Riede - Felde und Radweg an der L 333 Okel - Riede erläuterten ich, dass die Zuständigkeit für den Bau dieses Radweges beim Straßenbauamt Verden liegt. Gemeinsam habe ich mit der Stadt Syke in Gesprächen mit dem Straßenbauamt Nienburg erreicht, dass bei der Sanierung der L 333 in der Ortschaft Okel ein durchgängiger Radweg und eine Querungshilfe angelegt werden, die in Teilbereichen von der Stadt Syke mitfinanziert werden.

An der Jahreshauptversammlung des CDU-Stadtverbandes Twistringen nahm ich gemeinsam mit meinem Abgeordnetenkollegen Marcel Scharrelmann MdL teil. Dort berichtete ich über die Zahlungen des Landkreises zur Mitfinanzierung der Kindertagesstätten von jährlich 8,0 Mio. €, dem Breitbandausbau und dem Stand zur Verlängerung der Innenstadtsanierung. Sabine Meyer ehrten wir für 25-jährige CDU-Mitgliedschaft. Bei den Vorstandswahlen wurde Frank Höhmer in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Stellv. Vorsitzende wurden Frank Hammann, Alexander Kunst, Bernhard Kunst und Anja Thiede.

Beim Mahl des Handwerks der Kreishandwerkerschaft Diepholz/Nienburg machte Kreishandwerksmeister Matthias Wendland deutlich, dass es in der Bundesrepublik wieder gegensätzliche Meinungen in den großen Parteien geben muss, um die politischen Ränder nicht noch weiter zu stärken. Der ehemalige Präsident des Deutschen Lehrerverbandes Josef Kraus vertrat die Meinung, dass die Qualität unseres Bildungssystems unter Quoten wie dem Abiturdurchschnitt oder Studienquote leidet. Das deutsche Bildungssystem muss von den ideologischen Irrwegen wie z. B. der Gleichmacherei befreit werden. Bildung geht nicht ohne Anstrengung und die Sprachbildung muss als Grundlage wieder gestärkt werden.

Auf der AWO-Kreiskonferenz 2018 schied der Vorsitzende Peter Cohrsen aus seinem Amt aus. Er hat den AWO-Kreisverband z. B. durch die Einrichtung Sozialer Kaufhäuser, des betreuten Wohnen und des Essen auf Rädern geprägt. Zu seinem Nachfolger wurde Jonathan Kolschen gewählt.

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.