˅

Aktuelles aus dem Kreistag – Details

08.04.2018 - 10.04.2018 - Duale Berufsausbildung, Europawahl und Medizinische Versorgung

Karsten Heineking MdL, Marcel Scharrelmann MdL und ich besuchten im Rahmen der Woche der "Dualen Berufsausbildung die Stelter Zahnradfabrik GmbH und die Barnstorfer Kunststofftechnik GmbH & Co. KG.

Die Stelter Zahnradfabrik GmbH zählt zu den Mitinitiatoren des neuen Ausbildungsnetzwerkes in Bassum, in dem zukünftig Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus- und fortbilden können. Der Geschäftsführer Herr Dr. Westerkamp und der Leiter Personal und Marketing Herr Theo Lentz stellten uns das innovative Konzept der Ausbildungswerkstatt vor, die zum 1. August 2019 eröffnet werden soll. Durch die Möglichkeiten der eigenständigen Schulung und Qualifizierung des Personals, erhofft man sich auch neue Innovationen für das Unternehmen. Die Zahl der eigenen Auszubildenden möchte man in den nächsten Jahren gerne verdoppeln.

Herr Geschäftsführer Schumacher, Herr Czerny und Herr Holsten von der BAKU GmbH& Co. KG stellten uns dar, dass man im kaufmännischen Bereich genügend Auszubildende findet, im gewerblichen Bereich jedoch nicht. Es gibt eine gute Zusammenarbeit mit der Oberschule Barnstorf. Dadurch das die Berufsausbildung wesentlich anspruchsvoller geworden ist, hat man zusammen mit der Berufsbildenden Schule in Diepholz zusätzliche Schulungsangebote erstellt, damit die Auszubildenden das Ausbildungsziel erreichen. Man ist weiterhin bestrebt eine Ausbildungsquote von 7% zu erfüllen.

Im Rahmen des Europawahlkampfes besuchte der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Daniel Günther und unser Europakandidat Tilman Kuban die Gemeinde Stuhr-Brinkum. Dabei machte Günther deutlich, dass 70 Jahre EU für Deutschland eine Friedens- und Erfolgsgeschichte ist. Zukünftig müsse die EU sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren und reformieren. Aber auch bei uns besteht trotz aller Erfolge erheblicher Reformbedarf z. B. in Sachen Planungsbeschleunigung.

Der Geschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen Bezirksstelle Verden Michael Schmitz, Bürgermeisterkandidat Frank Holle und ich sprachen in Stuhr-Moordeich mit Bürgerinnen und Bürgern über die ärztliche Versorgung in der Region Stuhr. Mit einem Versorgungsgrad von über 92% ist die Gemeinde Stuhr derzeit gut mit Hausärzten versorgt. Durch neue Studienplätze möchten wir dem drohenden Ärztemangel entgegen wirken. Aber auch die Gemeinde muss sich im Rahmen eines aktiven Regionalmarketings als attraktiver Standort für junge Ärzte präsentieren. Diese Aufgabe möchte Frank Holle gerne übernehmen.

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.