˅

Aktuelles aus dem Landtag – Details

01.07.2019 - Sommertour in Weyhe

Auf der 2. Station meiner Sommertour besuchte ich den SC Weyhe von 1913 e.V. Der Vorsitzende Dieter Verhey stellte uns das Vereinsheim mit der eigenen Gymnastikhalle vor. Für 1.300 Mitglieder werden u. a. Fußball, Handball, Turnen, Tennis, Cheerleaders, Leichtathletik und Triathlon angeboten. Die Erwartungen der Mitglieder an den Verein steigen ständig. Leider ist es schwierig Ehrenamtliche für die Vorstandsarbeit oder als Übungsleiter zu gewinnen. Daher kann das Sportangebot derzeit auch nicht erweitert werden.

Der Besuch der Reitanlage Hof Schierenbeck in Kirchweyhe war die 3. Station meiner Sommertour. Wie der Eigentümer Ralf Schierenbeck berichtet, wurde der Hof von einem Milchvieh- und Ackerbaubetrieb zu einem Reiterhof weiterentwickelt. Die Reithalle und verschiedene Freianlagen mit den angeschlossenen Stallungen bieten Platz für rd. 80 Pferde auf einer Fläche von rd. 35 ha. Insgesamt wird eine Fläche von 70 ha bewirtschaftet.

Station 4 meiner diesjährigen Sommertour führte mich zur Paul Guse GmbH in Weyhe. Wie der Geschäftsführer Marc Guse berichtet, werden mit 220 Zugmaschinen und 400 Aufliegern Schüttgüter für die Lebensmittelindustrie (Kaffee, Kakao u. s. w.) europaweit transportiert. Moniert wurde, dass es bei neuen gesetzlichen Vorgaben oftmals zu kurze Übergangsfristen gibt. Dies werden wir versuchen, bei zukünftigen politischen Beratungen zu berücksichtigen.

Auf der 9. Station meiner Sommertour durch den Wahlkreis 41 Syke nahm ich in Leeste an der Übergabe des Förderbescheids zum Ausbau des Kultur- und Bildungszentrum am Henry-Wetjen-Platz teil. Die Leiterin des Amtes für Regionalplanung in Hildesheim Heike Fliess übergab an die 1. Gemeinderätin Ina-Pundsack-Bleith einen Förderbescheid über 1,524 Mio.€ für die Herstellung eines neuen Volkshochschulgebäudes. Bereits 2018 erhielt die Gemeinde Weyhe für die Bibliothek und das Mediencafe eine Förderung von rd. 3,0 Mio. €. Landrat Cord Bockhop und ich betonten, dass es bei einer guten Kooperation aller Verwaltungsebenen möglich ist, solche Projekte mit hoher Förderung umzusetzen. Eine weitere Förderung für die Ortskernsanierung Leeste über 800.000 € wurde von Heike Fliess in Aussicht gestellt.

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.