˅

Aktuelles aus dem Landtag – Details

21.06.2022 - 25.06.2022 - Aussschussitzungen, Tagung SED-Opfer, Hochschule Osnabrück und Bezirksvorstand

Der Ausschuss für Rechts- und Verfassungsfragen hat in seiner Sitzung verschiedene Gesetze beschlossen. U. a. Änderungen des Nds. Katastrophenschutz- und Brandschutzgesetzes, des Nds. Landeswahlgesetzes, des Nds. Gesetzes zur Förderung des Klimaschutzes und zur Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrecht.

Auf der Tagung des Netzwerkes der Opfer der SED-Diktatur Niedersachsens und Sachsen-Anhalts durfte ich über den Stand der Umsetzung unserer Arbeit aus der 17. Wahlperiode berichten. Die SED-Opferbeauftrage des Deutschen Bundestags Evelyn Zupke machte deutlich, wie wichtig die Leidensgeschichte der Opfer sind, um deutlich zu machen, dass Freiheit und Demokratie keine Selbstverständlichkeit sind. Außerdem ist dies eine gesamtdeutsche Aufgabe.

Das neue niedersächsische Suchtpräventionskonzept wurde im Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vorgestellt. Hier gibt es 14 Handlungsempfehlungen die die Suchtprävention verstärken sollen. Besonders im Fokus stehen Kinder aus suchtbelasteten Familien und Erwerbslose. Um die Reichweite von Präventionsangebote zu erhöhen, sollen die kommunal unterstützen Präventionskonzepte ausgebaut werden. Außerdem wurde berichtet, dass die Gesundheitsregionen untereinander eine bessere Vernetzung und Austausch über Best-Praktice-Beispiele wünschen. Hierzu wird es zusätzliche Netzwerktreffen und eine separate Website geben.

Informativer Besuch des GesundheitsCampus Osnabrück. 2.500 Studierende besuchen 20 Studiengänge der Gesundheitswissenschaften. Im Bereich der Hebammenwissenschaften läuft der 1. Studiengang mit Lehr- und Lernpartnerschaften aus der Region. In der Pflegewissenschaft bestimmen neben der Ausbildung von Berufsschullehrern, die Versorgungsforschung die Arbeit der Hochschule. Neben der Lehre und Forschung steht der Wissenstransfer in die Praxis und der Aufbau von Weiterbildungsverbünden für die regionale Gesundheitswirtschaft im Mittelpunkt der Arbeit.

Auf der Klausurtagung des CDU-Bezirksvorstandes Hannover beschäftigten wir uns mit Möglichkeiten des Wind- und Wasserstoffhub und der zukünftigen Energieversorgung im ländlichen Raum.

 

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.