˅

Aktuelles aus dem Landtag – Details

27.05.2019 - 01.06.2019 - Informationsreise

In Reykjavik und Tallin informierte sich der Ausschuss für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung über die medizinische und pflegerische Versorgung im ländlichen Raum.

Beide Länder sind dadurch gekennzeichnet, dass die medizinische Grundversorgung durch den Besuch von Allgemeinärzten in örtlichen Gesundheitszentren erfolgt. Ein Facharzt kann nur nach Weisung des Hausarztes besucht werden. Krankenhäuser haben sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert.

Im pflegerischen Bereich erfolgt eine staatliche Planung der Heimkapazitäten. Es sind, wie im medizinischen Bereich, lange Wartezeiten vorhanden. Die Systeme werden staatlich über Steuern finanziert und haben eine Eigenbeteiligung von bis zu 530 € p. a. Zahnarztleistungen sind privat zu zahlen.

Wir nutzen Cookies, um die verschiedenen Funktionen dieser Website bereitzustellen, um Einblicke in das Verhalten der Besucher auf unserer Website zu gewinnen, um Nachrichten auf sozialen Medien zu teilen und um unser Angebot zu verbessern sowie zu personalisieren. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.